Internetkonzerne: Vier große EU-Staaten wollen Google und Co. stärker besteuern

Datum: 13.09.2017

Eine so genannte Ausgleichssteuer soll nach dem Willen der EU-Staaten Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien dafür sorgen, dass große Internetkonzerne wie Facebook oder Google künftig in Europa mehr Steuern zahlen müssen. Wie die «Süddeutsche Zeitung» am 11.09.2017 auf ihren Internetseiten meldete, gehe der Vorstoß dahin, nicht mehr die Gewinne der Konzerne in Europa zu besteuern, sondern deren Umsatz.

Der Vorschlag soll laut «Süddeutscher Zeitung» am 16.09.2017 auf dem Treffen der europäischen Finanzminister in Tallinn thematisiert werden. Die Europäische Kommission habe sich bereits wohlwollend dazu geäußert, sehe allerdings Probleme bei der praktischen Umsetzung, da auch EU-Staaten dem Vorschlag zustimmen müssten, die als europäische Steueroasen gelten und in denen einige Internetkonzerne Niederlassungen gegründet haben.

«Süddeutsche Zeitung», Internetmeldung vom 11.09.2017