News Recht

Presserechtliche Informationsschreiben: Nur bei Eignung zu Bewirkung präventiven Rechtsschutzes zulässig

Presserechtliche Informationsschreiben sind unzulässig, wenn sie von vorneherein ungeeignet sind, präventiven Rechtsschutz zu bewirken. Dies stellt der Bundesgerichtshof (BGH) klar.

Der Verlag der Klägerin gibt eine Zeitung heraus, in der unter der Rubrik "Herzblatt-Geschichten" Veröffentlichungen der Boulevardpresse über Prominente aufgegriffen werd [mehr...]


Aktuelles Recht