Anna Schlamberger - Steuerberater

Tipps Steuer

Steuerrecht: Wurde der Preis herabgesetzt, gilt das auch für die Grunderwerbsteuer, wenn...

Schafft es der Käufer eines Grundstücks, den Preis für das Gelände (gegebenenfalls samt Gebäuden darauf - innerhalb von zwei Jahren zu senken, so kann er beim Finanzamt die entsprechende Senkung der Grunderwerbsteuer beantragen. Kommt er damit aber erst später als vier Jahre zu Potte, so wird ihm entgegengehalten, die Festsetzungsfrist (von 4 Jahren) nicht eingehalten zu haben. Die Herabsetzung des Kaufpreises für ein Grundstück stelle nämlich kein "rückwirkendes Ereignis" dar, das eine entsprechende Erstattung möglich mache.) (FG München, 4 K 103/18) – vom 11.04.2018

Tipps Recht

Umsatzsteuer: Preisgeld je nach Platzierung zieht keine Umsatzsteuer nach sich

Teilnehmer an Pferderennen (hier ging es um eine GmbH, die Pferde unter anderem ausbildet sowie an- und verkauft) können Umsätze aus Verkaufserlösen und Preisgeldern nicht uneingeschränkt steuerlich erklären und auch die Vorsteuern aus dem Kauf von Pferden oder Kraftfahrzeugen samt Pferdeanhängern nicht unbegrenzt geltend machen. Der Bundesfinanzhof hat entschieden, dass die Vorinstanz zu prüfen habe, ob die von der GmbH erklärten Umsätze aus Pferderennen in voller Höhe auf (nicht steuerbare) Preisgelder entfallen oder ob darin auch steuerbare Antrittsgelder enthalten sind. (BFH, V R 21/16) – vom 02.08.2018