Marco Renkert - Steuerberater

Lexikon Recht


Urkunde

Urkunde

Eine Urkunde ist eine in Schriftzeichen verkörperte Gedankenäußerung.

Öffentliche Urkunden sind solche, die von einer Behörde in der vorgeschriebenen Form aufgenommen sind. Dazu gehören vor allem:

  • notariell beurkundete Erklärung,
  • Urteile,
  • Vernehmungsprotokolle,
  • Zustellungsurkunden.

Private Urkunden sind dagegen alle anderen, nicht öffentlichen Urkunden, auch wenn die Unterschrift öffentlich beglaubigt ist.

Echt ist eine Urkunde, wenn sie auch tatsächlich von der Person stammt, die die Urkunde nach ihrem Inhalt, insbesondere nach der Unterschrift, ausgestellt hat.