Steuerkanzlei Börsch

 

Jörg Börsch              

Dipl. Betriebswirt - Steuerberater

Spenden: Gutes tun und bei der Steuer sparen

Datum: 06.12.2018

Wer zum Beispiel aus Anlass der Weihnachtszeit etwas Gutes tun und spenden will, kann die Spende steuerlich absetzen. Voraussetzung ist laut Lohnsteuerhilfe Bayern e.V., dass sie an eine anerkannte gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Organisation geht und den Pauschbetrag von 36 Euro überschreitet (für Ehepaare gilt das Doppelte). Bis zu 20 Prozent des Gesamtbetrags der Einkünfte können im Rahmen der Einkommensteuererklärung geltend gemacht werden.

Wird über die 20-Prozent-Grenze gespendet, so kann nach Angaben der Lohnsteuerhilfe sogar ein Spendenvortrag ins Folgejahr durchgeführt werden. Was für 2018 nicht mehr absetzbar ist, reduziere im darauffolgenden Jahr auch noch die Steuern.

Die Spendenbescheinigung müsse nicht mehr beim Finanzamt eingereicht werden. Dennoch sollte sie aber griffbereit zu Hause aufbewahrt werden, da sie vom Finanzamt angefordert werden kann.

Lohnsteuerhilfe Bayern, PM vom 04.12.2018