Dieter Bukowski
Steuerberatung

Elterngeld Plus: Immer beliebter

Datum: 12.01.2018

Die Zahl der Mütter und Väter, die das Elterngeld Plus nutzen, steigt. Das zeigt ein Bericht, den das Kabinett aktuell beschlossen hat. Mit dem Elterngeld Plus können Eltern, die in Teilzeit arbeiten, das Elterngeld länger beziehen.

28 Prozent der Eltern, die Elterngeld beantragt haben, haben sich danach im dritten Quartal 2017 für das Elterngeld Plus entschieden. Damit haben im Sommer 2017 doppelt so viele Eltern das Elterngeld Plus in Anspruch genommen als direkt nach der Einführung zum 01.07.2015.

Die meisten Eltern, die das Elterngeld Plus nutzen, seien damit zufrieden gewesen, so die Bundesregierung. Mehr als drei Viertel (77 Prozent) der befragten Nutzer hätten es als «gute Sache» bewertet, 19 Prozent hätten «teils, teils» angegeben und nur ein Prozent sei gänzlich unzufrieden («keine gute Sache»).

Auch mit ihrer wirtschaftlichen Lage seien viele Eltern, die die neuen Leistungen bezogen hätten, zufrieden gewesen. Rund ein Drittel habe seine wirtschaftliche Lage während des Bezugs von Elterngeld Plus als «sehr gut» (fünf Prozent) oder «gut» (28 Prozent) bewertet, 43 Prozent sähen sie als «auskömmlich». Bei Inanspruchnahme des Partnerschaftsbonus` empfinde die Hälfte der Nutzer ihre wirtschaftliche Lage als «gut» oder «sehr gut» (53 Prozent).

Bei der Entscheidung für das Elterngeld Plus sei den Eltern besonders wichtig gewesen, mehr Zeit mit ihrem Kind verbringen zu können. Bei den Vätern hat laut Kabinett zudem eine große Rolle gespielt, dass sie sich mit dem Elterngeld Plus stärker an der Kinderbetreuung beteiligen und ihre Partnerin besser unterstützen können, als wenn es nur das Basiselterngeld gäbe.

Bundesregierung; PM vom 10.01.2018