STEUERBERATERKANZLEI
Keller & Püschel

Lexikon Steuer


Bahnhofsmission

Eine nebenberufliche Tätigkeit bei einer Bahnhofsmission enthält in den meisten Fällen auch steuerlich begünstigte Pflege- und Betreuungsleistungen. Aus Gründen der Vereinfachung können diese Leistungen mit 60 Prozent angesetzt werden. Damit können für 60 Prozent des Entgelts steuerliche Vergünstigungen in Anspruch genommen werden.

Steuerfrei bleiben somit 60 Prozent des Entgelts, jedoch höchstens 2.400 Euro im Kalenderjahr über die so genannte Übungsleiterpauschale. Eine Abweichung von dieser 60-Prozent-Regelung nach oben oder nach unten ist möglich, wenn hierfür konkrete Anhaltspunkte existieren. Kann zum Beispiel nachgewiesen werden, dass der Pflege- und Betreuungsanteil höher ist, so ist auch ein höherer Prozentsatz steuerlich begünstigt.

Gesetze und Urteile (Quellen)

§ 3 Nr. 26 EStG